Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Besondere Auszeichnung für eine besondere Leistung

24.07.2018 1-er Schüler des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses bzw. des Mittleren Bildungsabschlusses der Klasse M 10 wurden von Stadt und Landkreis geehrt

1-er Schüler.JPG

Besondere Leistungen verdienen eine besondere Auszeichnung. Und so ist es eine schöne Tradition, dass alljährlich kurz vor den Ferien die Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Landkreis, die beim Qualifizierenden Mittelschulabschluss bzw. beim Mittleren Bildungsabschluss der Klasse M 10 einen 1-er Notenschnitt erreicht haben, von den Schulämtern sowie Oberbürgermeister und Landrat eingeladen und geehrt werden.

In diesem Jahr waren insgesamt 21 Schülerinnen und Schüler aus Landkreis-Schulen und sieben Schülerinnen und Schüler aus Stadt-Schulen zu Gast im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes und durften dort aus den Händen von Landrat Josef Laumer und Bürgermeister Hans Lohmeier kleine Geschenke in Empfang nehmen.

„Einen Notenschnitt zwischen 1,1 und 1,5 zu erreichen ist nicht so einfach, das wird einem nicht geschenkt. Ihr habt jahrelang hart darauf hin gearbeitet und seit dafür belohnt worden“, lobte Landrat Josef Laumer das Engagement, den Einsatz und die Leistungen der Mittelschülerinnen und Mittelschüler. „Ihr habt mit dem gelungenen Abschluss und noch dazu mit diesen Noten jetzt viele Chancen – sei es beruflich oder auf einem weiteren schulischen Weg. Wir haben in Stadt und Landkreis viele innovative Unternehmen, die bereits auf euch warten“, so der Landrat weiter. In der Tat wussten alle Ausgezeichneten zu berichten, dass sie entweder bereits konkrete Berufs- und Ausbildungsstellen gefunden haben oder unterschiedlichste weitere schulische Pfade einschlagen werden.

Dementsprechend zog Bürgermeister Hans Lohmeier angesichts der vor kurzem zu Ende gegangenen Weltmeisterschaft einen Vergleich mit dem Fußball heran. „Ihr seid erst am Ende der Vorrunde. Ihr habt ein Zwischenziel erreicht, aber es geht in Eurem Leben noch weiter.“

Schulamtsdirektor Heribert Ketterl betonte die Bedeutung der Lehrer und Eltern. „Die Lehrerinnen und Lehrer sind sicher auch mitverantwortlich für diese guten Leistungen. Ein Dank gilt aber auch Euren Eltern für den Einsatz, den diese geleistet haben. Ihr seid bestens vorbereitet für alles weitere was jetzt kommt.“

Sehr erfreut zeigte sich Schulrat Stephan Grotz von der Tatsache, dass sowohl im Landkreis Straubing-Bogen wie auch in der Stadt Straubing die Quote der Bestandenen deutlich über den bayernweiten Vergleichszahlen liegt. „Darauf sind wir stolz“, so Grotz. Und besonders stolz waren an diesem Nachmittag natürlich die geehrten 1-er Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern.

Foto: Die 1er-Schüler gemeinsam mit Landrat Josef Laumer, 3. Bürgermeister Hans Lohmeier, den Schulamtsdirektoren Heribert Ketterl und Konrad Rieder und Schulrat Stephan Grotz.

Kategorien: Landratsamt, Social Media