Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Positives Fazit nach Beginn der Corona-Teststation

23.03.2020

IMG_1122.jpg

Ein durchweg positives Fazit ziehen die Verantwortlichen aus Stadt und Landkreis nach dem ersten Tag der Corona-Teststation am Hagen. „Alles lief sehr geordnet. Es sind wirklich fast nur die Leute erschienen, die einen konkreten Termin erhalten haben. Die Abweisungen konnte man an einer Hand abzählen“, resümierte Kreisbrandrat Albert Uttendorfer. Feuerwehr und Polizei kontrollierten den Zugang bereits bei einer weitläufigen Absperrung. Maßnahmen, die offenbar Früchte trugen. „Wir bedanken uns sehr herzlich bei der Bevölkerung für die sehr große Disziplin“, betonen unisono Oberbürgermeister Markus Pannermayr und Landrat Josef Laumer. „Wir appellieren, auch weiterhin den Anweisungen gemäß zu handeln und die Hinweise zu beachten.“

Das Telefon zur Terminabsprache unter der Nummer 09421/973-332 ist werktags von 9 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr freigeschalten. Erkrankte mit konkreten Corona-Symptomen und mit Kontakt zu bestätigtem Fall oder Aufenthalt im vom RKI definierten Risikogebiet oder in besonders betroffenen Gebieten oder Risikogruppen für einen schweren Krankheitsverlauf, z.B. aufgrund chronischer Krankheit, können sich dort melden und es wird dann entschieden, ob eine Testung nötig ist. Der Anrufer erhält in diesem Fall eine Uhrzeit, zu der er zur Teststation kommen soll, sowie einen Code. Code, Name und Uhrzeit sind bei der Zufahrt an die geschlossene Fensterscheibe zu halten. Es erfolgt weiterhin eine strikte Kontrolle und ggf. Abweisung durch Polizei und Feuerwehr. Bitte auch einen Lichtbildausweis bereithalten und beim Anruf die Krankenversicherungskarte.

Laut Information des Gesundheitsamts gibt es aktuell (Stand 16:50 Uhr, 23.03.2020) im Stadtgebiet Straubing 42 bestätigte Fälle von Erkrankungen an COVID-19 (im Landkreis Straubing-Bogen: 44). Dies bedeutet, dass in der Stadt Straubing heute keine Neuinfektion, im Landkreis Straubing-Bogen eine Neuinfektion gemeldet wurde.

Außerdem hat der Katastrophenstab der Staatsregierung eine Ausweitung der Kinderbetreuung in Kindertagesstätten und Schulen für besonders betroffene Gruppen beschlossen. Infos dazu hier http://www.landkreis-straubing-bogen.de/media/8569/c-users-welckt-desktop-07620.pdf

Kategorien: Landratsamt