Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

A 3: Fahrbahnerneuerung zwischen den Anschlussstellen Bogen und Schwarzach

15.03.2017 Bauarbeiten ab 20. März bis voraussichtlich Mitte November

Ab Montag, den 20.03.2017, beginnt die Dienststelle Regensburg der Autobahndirektion Südbayern mit den Bauarbeiten für die Erneuerung des schadhaften Fahrbahnbelages auf der A 3 zwischen den Anschlussstellen Bogen und Schwarzach. Der rund 6 km lange Erneuerungsabschnitt beginnt östlich der Anschlussstelle Bogen und schließt die Anschlussstelle Schwarzach mit ein.

Die Baumaßnahme beginnt mit Vorarbeiten am Standstreifen sowie am Mittelstreifen in Fahrtrichtung Regensburg. Diese Vorarbeiten sind zur Einrichtung der Verkehrsführung für die Hauptarbeiten erforderlich. Der Verkehr wird zweistreifig an der Baustelle vorbeigeführt.

Im Anschluss daran beginnen Mitte Mai die Hauptarbeiten zur Erneuerung der Richtungsfahrbahn Passau. Der Verkehr wird in einer sogenannten 4+0-Verkehrsführung über die Richtungsfahrbahn Regensburg abgewickelt. Dabei stehen stets zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung zur Verfügung. Nach Abschluss der Erneuerung der Richtungsfahrbahn Passau erfolgt ab Mitte August die Erneuerung der Richtungsfahrbahn Regensburg analog.

Die Anschlussstelle Schwarzach wird im Zuge der Fahrbahnerneuerung ebenfalls erneuert. Sie kann zeitweise nicht genutzt werden. Die Umleitung erfolgt über die Anschlussstellen Bogen und Metten und wird vor Ort ausgeschildert. Die Anschlussstelle Bogen steht durchgängig zur Verfügung.

Die Gesamtmaßnahme soll bis Mitte November abgeschlossen werden.

Bei den Vorarbeiten ist zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer die zulässige Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Regensburg auf 60 Stundenkilometer beschränkt und ein generelles Überholverbot angeordnet.

Während der Hauptarbeiten wird in der 4+0-Verkehrsführung eine Beschränkung der zulässigen Geschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer und ein generelles Überholverbot für beide Richtungsfahrbahnen angeordnet.

Zur Erneuerung der Anschlussstelle Schwarzach sind nachfolgende Sperrungen erforderlich:

  • Südseite der Anschlussstelle von Mitte Mai bis Mitte August

  • sowie Nordseite der Anschlussstelle von Mitte August bis Mitte November.

Aufgrund der engen Baustellenverkehrsführungen können an der jeweils offenen Seite der Anschlussstelle Schwarzach sowie an der Anschlussstelle Bogen die Be-schleunigungstreifen nicht genutzt werden und es ist zur Einfahrt in die A 3 eine STOP-Stelle eingerichtet.

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird abschnittsweise die bestehende Betondecke entspannt und mit einem rund 28 cm dicken Asphaltpaket überbaut bzw. die alte Betonfahrbahn komplett entfernt und ein neues Asphaltpaket eingebracht. Als oberste

Asphaltschicht wird ein so genannter Splittmastixbelag vorgesehen, der deutlich leiser ist als die bestehende Betondecke und damit zur Minderung des Verkehrslärms zugunsten der Autobahnanlieger beiträgt.

Die Gesamtkosten für die Fahrbahnerneuerung sind mit rund 15,0 Mio. Euro veranschlagt. Nach Beendigung sämtlicher Arbeiten ist voraussichtlich Mitte November 2017 der Autobahnabschnitt Bogen - Schwarzach in beiden Fahrtrichtungen wieder ungehindert befahrbar.

Kategorien: Landratsamt, Verkehr, Facebook