Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Girls Day auch am Landratsamt

Sachgruppenleiter Siegfried Ammer zeigt den Teilnehmerinnen am Girls Day den Plan eines Hofes, um seine Tätigkeit zu erklären.
Girls Day 2018 Wasserwirtschaft.JPG

26.04.2018 Schülerinnen erhalten Einblicke in die Berufsbilder der EDV und des Chemie-Ingenieurs

Am Girls Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen dort Ausbildungsberufe und Studiengänge in  IT, Handwerk, Naturwissenschaften und Technik kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik. Seit dem Start der Aktion im Jahr 2001 haben deutschlandweit knapp zwei Millionen Mädchen teilgenommen. Seit mehreren Jahren beteiligt sich auch das Landratsamt Straubing-Bogen.

„Wenn ich mich in den Betrieben bei uns im Landkreis umsehe, dann merke ich, dass immer mehr Frauen in Berufen tätig sind, an die man früher im ersten Moment vielleicht gar nicht gedacht hat“, erklärte Landrat Josef Laumer bei der Begrüßung der vier jungen Mädchen im Alter zwischen 13 und 16 Jahren aus der Ursulinenrealschule bzw. dem Ludwigsgymnasium. „Auch beim Landkreis gibt es viele solcher Berufsmöglichkeiten: Sei es in den Bauhöfen oder in der Hoch- und Tiefbauverwaltung oder eben im IT-Bereich bzw. in der Wasserwirtschaft.“

Denn in diesem Jahr beteiligten sich am Landratsamt die Informations- und Kommunikationstechnik bzw. die Fachkundige Stelle Wasserwirtschaft am Girls Day. „Das Landratsamt ist ja insgesamt sehr weiblich besetzt, aber es freut uns, dass ihr da seid und euch für die Berufsmöglichkeiten beim Landkreis interessiert“, so die Gleichstellungsbeauftragte Sylvia Omasmeier. Gespannt sei man, welche Arbeitsfelder es am Landratsamt gebe, meinten die vier Teilnehmerinnen zu ihren Beweggründen, den Girls Day in der Behörde zu verbringen.

Nach einer kurzen theoretischen Einführung durch den Stellvertretenden Sachgebietsleiter IuK, Artem Lauks, und den Sachgruppenleiter Wasserwirtschaft, Siegfried Ammer, ging es dann auch gleich an die Praxis. „Wir zeigen den jungen Mädchen, wie die Systeme laufen und sie dürfen bei Problemlösungen von Anfragen der Kollegen aus dem Haus mithelfen“, so Lauks über das Programm im Bereich EDV. Zu Ortsbesichtigungen ging es mit der Fachkundigen Stelle Wasserwirtschaft, wo die „Girls“ einen Einblick in die Tätigkeiten eines Chemie-Ingenieurs bekamen. „Ein Hof, eine Biogasanlage und ein Tankstelle werden besichtigt“, erklärte Siegfried Ammer vor der Abfahrt.

Und weil kompetenter Nachwuchs auch beim Landkreis Straubing-Bogen immer gebraucht wird, hofft Landrat Josef Laumer, dass sich die vier jungen Mädchen bei der späteren Berufswahl an ihre Erfahrungen vom Girls Day erinnern und sich ihre berufliche Zukunft am Landratsamt vorstellen könnten.

Bilder: Siegfried Ammer erklärt den Teilnehmerinnen am Girls Day anhand einer Karte die Aufgaben seiner Sachgruppe. Hinten links die Gleichstellungsbeauftragte, Sylvia Omasmeier, daneben Landrat Josef Laumer.

Artem Lauks (ganz rechts) führt den Teilnehmerinnen am Girls Day im Beisein von Landrat Josef Laumer (2. von rechts) und der Gleichstellungsbeauftragte, Sylvia Omasmeier (ganz links), den Serverraum vor.

Kategorien: Landratsamt, Social Media