Start in die neue Museumssaison am Ostersonntag

12. April 2022 : Das Kreismuseum auf dem Bogenberg öffnet wieder seine Pforten: Dauerausstellung, Sonderausstellung, Führungen, Geocache und Museumspädagogik
Museumsteam.jpg

Am Ostersonntag öffnet das Kreismuseum ab 12 Uhr wieder seine Pforten. Nach der langen Winterpause, die für so manche Verbesserungen und Arbeiten hinter den Kulissen genutzt wurde, freut sich das Museumsteam wieder auf seine Gäste. Zu sehen sind neben den Dauerausstellungen zur Geschichte der Bayerischen Rauten und des Bogenbergs weiterhin die letzten Sommer eröffnete Sonderausstellung „Viecher. Über Tiere und Menschen auf dem Land“, zu der es heuer ab Sommer auch einen Katalog geben wird.

Nachdem es die letzten beiden Jahre aufgrund der Coronapandemie keinerlei Museumspädagogik gab und auch auf Führungen verzichtet werden musste, versucht das Museum auch wieder einen vorsichtigen Neustart in dieser Richtung. Gruppen ab 10 Personen können wieder Führungen buchen, auch außerhalb der Öffnungszeiten. Und es wird ein neues – vorerst noch kleineres – museumspädagogisches Programm mit verschiedenen Angeboten aufgelegt, das auf der Museumshomepage abgerufen werden kann. Beispielsweise bietet das Museum schon am Ostermontag von 15 bis 17 Uhr eine Familienführung durch die Sonderausstellung mit Petra Haimerl an: Passend zur Osterzeit liegt hier ein Schwerpunkt auf dem Thema „Ei und Huhn“ und es wird nach der Führung in der Museumswerkstatt künstlerisch gearbeitet. Dieselbe Führung gibt es nochmal eine Woche später, am Sonntag, den 24. April, von 14 bis 16 Uhr, eine Voranmeldung wird jeweils erbeten. Auch können wieder eine Geocachetour, eine neue Taschenlampentour im Museum, die mittelalterliche Schreibwerkstatt und einige andere Angebote zur derzeitigen Sonderausstellung gebucht werden. Darüber hinaus bietet das Museum für Deutsch- und Integrationsklassen Geflüchteter „Deutsch sprechen im Museum“ an: Die neue Region im Rahmen eines Ausflugs kennen lernen und Deutsch üben ist hier die Devise. Einige Angebote gibt es auch für Schulklassen aller Schularten. Um Führungen und Workshops sicherer zu gestalten, gilt im Museum nach wie vor die FFP2-Maskenpflicht sowie die Bitte, Abstand zu halten.

Ein kleines Jubiläum steht ebenfalls noch an: Heuer befindet sich das 1909 gegründete Museum 60 Jahre im ehemaligen Pfarrstadel auf dem Bogenberg, im Herbst 1962 wurde es hier neu eröffnet. Zum Internationalen Museumstag am 15.5. wird dazu um 15-16 Uhr eine Sonderführung zur Museumsgeschichte und zu der spannenden Zeit der 1960er-/1970er-Jahre am Bogenberg angeboten.

Öffnungszeiten: Mi - Fr. 14-17 Uhr, Sa, So und Feiertag 12-17 Uhr. Anmeldungen unter kreismuseum@landkreis-straubing-bogen.de oder 0160-97215810, Museumspädagogikprogramm unter www.landkreis-straubing-bogen.de, Stichwort: Kreismuseum, Änderungen vorbehalten.

Foto: Das Team des Kreismuseums mit Museumsleiterin Barbara Michal (Zweite von rechts).