Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Ausbildung ist ein Muss!

Firma Prebeck Stahl- und Anlagenbau und Firma Tanne Kunststofftechnik mit Ausbildungspreis ausgezeichnet

Die beiden Preisträger Firma Prebeck Stahl- und Anlagenbau, Bogen/Furth und Firma Tanne Kunststofftechnik, Hunderdorf nahmen am Donnerstag, 28.11. den Ausbildungspreis des Landkreises Straubing-Bogen 2013 aus den Händen von Landrat Alfred Reisinger entgegen. Bei der Festveranstaltung in Steinach wurde der traditionsreichste Ausbildungspreis Niederbayerns, in Form einer Glaspyramide, für herausragenden Einsatz um die berufliche Bildung übergeben.

Die Firma Tanne Kunststofftechnik wurde in der Kategorie unter 50 Beschäftigte ausgezeichnet. Sie bildet seit mehr als 50 Jahren aus. Neben dieser langen Tradition ist besonders die hohe Ausbildungsquote auffällig. Bei 48 Beschäftigten gehören dem Betrieb 10 Auszubildende an. „Das ist ein deutliches Zeichen dafür, dass man bei der Firma Kunststofftechnik Tanne den Blick in die Zukunft richtet und jungen Menschen in der Region Straubing-Bogen einen wertvollen Ausbildungsplatz bietet“, honorierte Landrat Alfred Reisinger den Einsatz der Firma für die berufliche Ausbildung.



Tanne Ausbildungspreis 2013
Landrat Alfred Reisinger (2. v.r.) überreicht die Urkunde mit dem Prädikat „Ausbildungsbetrieb des Landkreises Straubing Bogen 2013“ an Jürgen Tanne (3. v.r.). Der Geschäftsführer der Firma Tanne Martin Tanne (links) freut sich zusammen mit seiner Mutter Christine Tanne (2. V.l.) und dem Wirtschaftsreferenten des Landkreises Straubing-Bogen Erich Brunner (rechts) über die Auszeichnung.


In der Kategorie Mittel-/Großunternehmen (über 50 Beschäftigte) ist die Firma Prebeck Stahl- und Anlagenbau Gewinner des Ausbildungspreises des Landkreises Straubing-Bogen 2013. Der Familienbetrieb bildet seit 1984 aus. Das Unternehmen steht besonders für Chancengleichheit bei der Ausbildung. Sie gibt Auszubildenden mit Behinderung und sozial Benachteiligten eine Chance. Seit der Gründung wurden bereits über 100 Lehrlinge ausgebildet. „Das Kernthema der Förderung der beruflichen Ausbildung zieht sich wie ein roter Faden durch die Erfolgsgeschichte, sowohl der Firma Prebeck, als auch durch die des Geschäftsführers und Präsidenten der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz Franz Prebeck“, fasste Landrat Alfred Reisinger die unternehmerischen Leistungen der Stahl- und Anlagenbaufirma zusammen.



Prebeck Ausbildunspreis 2013 (1) 
Landrat Alfred Reisinger (2. v.r.) und Wirtschaftsreferent Erich Brunner (rechts) übergeben die Glaspyramide als Zeichen für die hervorragende Leistung bei der Ausbildung an Florian Prebeck (3. v.r.) und die Mitglieder der Familie Prebeck um Firmengründer Franz Prebeck (links).

Als Hauptredner des Abends erläuterte Manfred Zollner, Aufsichtsratsvorsitzender Zollner Elektronik AG Zandt, die Bedeutung der Ausbildung für das gesunde Wachstum einer Firma. Zollner rief die rund 60 anwesenden Firmenvertreter auf selbst auszubilden und berichtete von seinen guten Erfahrungen mit Führungskräften, die aus der eigenen Ausbildung stammen. Unterstützt durch den Ausbildungsleiter Manfred Huber brachte der Unternehmensgründer des weltweit über 8.000 Beschäftigten zählenden Unternehmens einen Teil seines Erfolgsrezeptes auf den Punkt: „Ausbildung ist ein Muss.“



Informationen zum Ausbildungspreis:
23 Betriebe haben sich in diesem Jahr um die Auszeichnung beworben. Der Preis wird jährlich vergeben. Der Landkreis Straubing-Bogen war 2007 der erste Landkreis in Niederbayern, der mit einem Ausbildungspreis den Einsatz der Wirtschaft um die berufliche Ausbildung würdigte. Mit den diesjährigen Preisträgern wurden mittlerweile bereits vierzehn Firmen das Prädikat „Ausbildungsbetrieb des Landkreises Straubing-Bogen“ verliehen.