Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Den Ideen freien Lauf lassen

- Landkreis und Markt gaben Informationen zum Regionaltag am 15./16. Juni -

 

Aufbauend auf den erfolgreichen Veranstaltungen in Ascha, Geiselhöring, Mitterfels und Niederwinkling findet der 5. Regionaltag des Landkreises Straubing-Bogen am 15. und 16. Juni in Mallersdorf-Pfaffenberg statt. Die Marktgemeinde lud deshalb am vergangenen Mittwochabend die ortsansässigen Handwerks- und Gewerbebetriebe sowie Vereine und andere Organisationen zu einer Infoveranstaltung ein, zu der rund 60 Interessierte gekommen waren.

 

Bürgermeister Karl Wellenhofer wies eingangs darauf hin, dass der Regionaltag eine Kombination aus Regionalschau und Bürgerfest darstellt. Im Rahmen der Ausstellung haben Betriebe, Behörden, Einrichtungen, Verbände und Kommunen die Möglichkeit, ihre Produkte, Dienstleistungen und Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Mit einem bunten Rahmenprogramm auf der Bühne unter dem Motto „Kulturreise durch den Landkreis“ sind alle Vereine, Sport- und Kulturgruppen eingeladen, nicht nur ihr Können zu zeigen, sondern gleichzeitig für ihr Freizeit- und Bildungsangebot zu werben. Der Bürgermeister motivierte mit den Worten „Lassen Sie Ihren Ideen freien Lauf“ und rief zur aktiven Teilnahme auf. Anhand einer Luftaufnahme zeigte er den Veranstaltungsort  mit dem Haus der Generationen einschließlich der dazugehörigen Freiflächen sowie die Flächen der angrenzenden St. Martin-Schule und des Burkhart-Gymnasiums auf.

 

Für den Landkreis als Veranstalter informierte Rita Kienberger vom Zukunftsbüro am Landratsamt mit einer Power-Point-Präsentation zum Charakter der Veranstaltung und zum aktuellen Planungsstand. Vorgestellt wurde auch das Motiv für den Regionaltag, das bereits an den Veranstaltungsort Mallersdorf-Pfaffenberg angepasst wurde und mit dem ab sofort geworben werden kann.

Ziel der Veranstaltung seien Öffentlichkeitsarbeit und Profilbildung für die Region Straubing-Bogen sowie Bewusstseinsbildung für Regionalität, Nachhaltigkeit und Innovation. Weiterhin berichtete Kienberger, dass bei den bisherigen Regionaltagen bis zu 14.000 Besucher gezählt worden waren. Mit Impressionen von den vorausgegangenen Veranstaltungen veranschaulichte sie die vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten und stellte die verschiedenen Ausstellungs- und Aktionsbereiche der Veranstaltung im Detail vor: „Schmankerlweg“, „Kinder- und Jugendprogramm“, „Kulturreise“, „Kommunen-Behörden-Verbände“, „Regionale Wirtschaft“, „Natur-Landschaft-Landwirtschaft“ und „Region der Nachwachsenden Rohstoffe“. Abschließend wurden das Anmeldeformular und die Teilnahmebedingungen erläutert sowie die zahlreichen Fragen der Anwesenden beantwortet.

 

Die Ausstellung wird am Samstag von 13 bis 18 Uhr stattfinden und am Sonntag nach dem Gottesdienst von 10 bis 18 Uhr dauern. Geplant ist jedoch auch ein Abendprogramm mit Unterhaltung und Musik für Jung und Alt, zu dem sich Musikgruppen und Bands derzeit noch anmelden können.

 

Die Einladungen mit weiteren Informationen wurden an die bisherigen Teilnehmer sowie an die örtlichen Vereine, Betriebe und Organisationen bereits verschickt und die  Anmeldung läuft noch bis 1. März. Anschließend wird die Platzeinteilung vorgenommen und ab Mai wird gezielt mit Plakaten und Flyern für den Regionaltag geworben. Dann erhalten auch die angemeldeten Teilnehmer schriftlich alle notwendigen Informationen, damit der Regionaltag in gewohnter Weise reibungslos ablaufen kann.

Wer interessiert ist, jedoch noch keine Einladung mit Anmeldeformular bekommen hat, erhält dieses auf Anfrage gerne beim Zukunftsbüro am Landratsamt bzw. bei der Marktverwaltung oder im Internet unter www.straubing-bogen.de. Für Fragen stehen die Organisatoren am Landratsamt unter Tel. 09421/973-126 und -383 sowie im Rathaus Mallersdorf-Pfaffenberg  unter Tel. 08772/807-23 gerne zur Verfügung.