Vorbefragung Gebäude- und Wohnungszählung

Die Vorbefragung 2021 dient der Vorbereitung der Gebäude- und Wohnungszählung 2022. Die von den Statistischen Landesämtern ermittelten Angaben zu den Gebäuden und Befragten werden in der Vorbefragung 2021 auf ihre Aktualität und Qualität überprüft. So können noch offene Fragen geklärt und Angaben aktualisiert werden, zum Beispiel wenn ein Umzug stattgefunden hat, ein Gebäude veräußert wurde oder es Änderungen an der Gebäudeanschrift (zum Beispiel Straßenumbenennungen) gab. Ziel ist, die Belastung der Bevölkerung zu minimieren und die Durchführung der Gebäude- und Wohnungszählung 2022 so effizient wie möglich zu gestalten.