Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Erfolgreicher Auftakt der Fairen Woche im Landratsamt

12.09.2019 Großes Interesse an Fairtrade-Handwerksgegenständen und dem Fairtrade-Mittagessen

Auftakt Faire Woche.jpg

Erfolgreicher Auftakt der Fairen Woche im Landkreis Straubing-Bogen. Noch vor dem offiziellen, bundesweiten, Startschuss am Freitag, 13. September, organisierte die Fairtrade-Steuerungsgruppe des Landkreises eine Eröffnungsveranstaltung im Landratsamt.

Auf Initiative von Steuerungsgruppen-Mitglied Beate Frank von der Marianne-Rosenbaum-Schule wurden spezielle Fairtrade-Kunstgegenstände in der Aula präsentiert, die passend zum diesjährigen Motto „Geschlechter-Gerechtigkeit“ vorwiegend von Frauen hergestellt wurden. Auch von der Kaufmöglichkeit dieser Gegenstände wurde reichlich Gebrauch gemacht. „Von der Kartoffelgabel bis zur Lippenstiftbox waren viele nützliche Dinge dabei“, erklärte Beate Frank, die auch darauf hinwies, welche Bedeutung der faire Handel für die Entwicklungsmöglichkeiten von Frauen in den entsprechenden Ländern hat.

Zudem stellte die Landratsamts-Kantine ein spezielles Fairtrade-Mittagessen für die Beschäftigten zusammen, das mit 52 Vorbestellungen hervorragend angenommen wurde. „Es gibt gerade auch in diesem Bereich viele Möglichkeiten, die sich ohne großen Aufwand umsetzen lassen. Oftmals ist einem das gar nicht bewusst und gerade da wollen wir auch ansetzen: Die Menschen sensibilisieren und sie zum Nachdenken anregen, dass häufig schon Kleinigkeiten ausreichen können, um Gutes im Sinne der Nachhaltigkeit zu tun“, so Landrat Josef Laumer.

Bereits am Freitag nehmen die Fairen Wochen dann im Landkreis so richtig Fahrt auf. Bis zum 27. September ist in der Wandereinkehr Prellerhaus (Klinglbach, Gemeinde Sankt Englmar) eine zusätzliche, spezielle Fairtrade-Karte im Angebot, der Schreyerhof in Atting bietet verschiedene Fairtrade-Produkte im Hofladen an und Blumen Biller in Schwarzach präsentiert einen Fairtrade-Tisch mit Dekoartikeln und Kunstgewerbe.

Außerdem findet in der Ökokiste in Kößnach (Gemeinde Kirchroth) am Freitag von 9 bis 13 eine Fair-Köstigung im Hofladen statt, bei der am Nachmittag auch Mitglieder der Steuerungsgruppe anwesend sein werden.

Weiter geht es dann bereits am Samstag, wenn Landrat Josef Laumer gemeinsam mit dem Koordinator der Steuerungsgruppe, Klaus Achatz, vor Beginn des Bayernliga-Spiels SpVgg. Hankofen gegen den FC Ingolstadt II einen Fairtrade-Fußball an den im Landkreis ansässigen Bayernligisten übergeben wird. „Vielleicht tun wir ja nicht nur gutes im Sinne von fairen Produktionsbedingungen, sondern kann ich auch noch als Glücksbringer fungieren, denn die SpVgg. braucht ja dringend einen Sieg“, schmunzelt der Landrat. 

Kategorien: Landratsamt, Veranstaltungen