Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Mittlerweile eine echte Institution

28.08.2018 Bewerbungen für den Ausbildungspreis 2018 sind ab sofort möglich

Ausbildungspreis 2017 012.JPG

Schon als Begriffe wie Fachkräftemangel oder Ausbildungsplatzüberschuss noch weitgehend unbekannt waren, hat der Landkreis Straubing-Bogen vorausschauend auf Entwicklungen reagiert und 2007 den Ausbildungspreis des Landkreises ins Leben gerufen.

„Bereits damals sollte die Bedeutung von guter Ausbildung ins Zentrum des Bewusstseins gerückt werden“, blickt Martin Köck, der Wirtschaftsreferent des Landkreises, auf die Arbeit seiner Vorgänger zurück. „Der Preis bringt die Wertschätzung gegenüber den Betrieben, die ausbilden, zum Ausdruck.“

Nun geht der Ausbildungspreis des Landkreises bereits in seine zwölfte Auflage. In den zwei Kategorien „Betriebe mit mehr als 50 Beschäftigten“ und „Betriebe bis 50 Beschäftigte“ sind ab sofort wieder Bewerbungen möglich. Qualität und Quantität der Ausbildung stehen bei der Auswahl der Preisträger im Vordergrund.

Zusätzlich wird seit 2014 auch noch der Ausbildungspreis Inklusion vergeben. Auch dafür ist ab sofort die Bewerbung möglich. Dieser Preis ehrt Unternehmen, die Bewerber mit Leistungsschwäche oder Behinderung die Möglichkeit zum Einstieg ins Berufsleben geben. „Bei uns im Landkreis soll niemand zurückbleiben, sondern jeder eine Chance erhalten“, macht Landrat Josef Laumer deutlich. „Wir wollen mit dieser Auszeichnung den Einsatz der regionalen Unternehmen auf dem Gebiet der Inklusion ehren.“ Kriterien dafür sind die besondere Begleitung und Förderung der Auszubildenden.

„Den Ausbildungspreis kann man als echte Institution beschreiben“, sagt Martin Köck. „Die Betriebe sind stolz auf die Auszeichnung und zeigen das auch nach außen. Denn wie wichtig eine gute Ausbildung heutzutage ist, ist mittlerweile jedem klar.“ So gehe es heute mehr und mehr nicht nur darum, den Jugendlichen einen Ausbildungsplatz zu sichern, sondern gerade auch die Unternehmen mit Fachkräften zu versorgen und somit deren Zukunft zu sichern.

Beteiligen am Ausbildungspreis und am Ausbildungspreis Inklusion können sich alle Unternehmen und Betriebe mit Betriebssitz im Landkreis, egal ob aus Industrie, Handwerk, Dienstleistung oder Gewerbe. Die Bewerbung ist bis zum 28.09.2018 beim Wirtschaftsreferat des Landkreises Straubing-Bogen möglich. Die Bewerbungsformulare und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.landkreis-straubing-bogen.de unter dem Menüpunkt Wirtschaft & Kreisentwicklung und dem Unterpunkt Ausbildung im Landkreis oder im Sachgebiet Wirtschaftsförderung bei Martin Köck unter Telefon 09421/973-319. Gerade in der heutigen Zeit hat man mit der prestigeträchtigen Auszeichnung sicher eine gute Chance beim Werben um zukünftige Auszubildende. Denn immerhin kommen im Landkreis auf jeden unversorgten Bewerber statistisch gesehen sieben unbesetzte Stellen. Zumal der Preis im Oktober bei einem Festabend auch öffentlichkeitswirksam übergeben werden wird.

Foto: Der Ausbildungspreis des Landkreises Straubing-Bogen ist mittlerweile eine echte Institution.

Kategorien: Landratsamt, Wirtschaft, Social Media