Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

"Investitionen in die Zukunft"

10.03.2020 Ersatzbau der dritten Altbachbrücke in Hadersbach hat begonnen

Brücke Hadersbach.JPG

Es wird mächtig gebuddelt und gebaggert, der Fortschritt ist bereits kurz nach dem Baubeginn zu sehen. In Hadersbach (Stadt Geiselhöring) hat der Ersatzbau der dritten Altbachbrücke begonnen, nachdem die anderen beiden Brückenwerke bereits in den letzten fünf Jahren erneuert wurden.

„Die milden Temperaturen machen den frühen Beginn der Maßnahme möglich“, sagt Armin Winter, Stellvertretender Leiter der Tiefbauverwaltung des Landkreises beim Ortstermin. Der Bau wurde notwendig, da die Resttragfähigkeit des alten Brückenbauwerks nicht mehr den Anforderungen des allgemeinen Straßenverkehrs genügt hat. „Die im Jahr 1950 erbaute Brücke war in einem baulich sehr schlechten Zustand“, betont Winter. Die Gesamtkosten betragen rund 640.000 Euro mit einer staatlichen Förderung von 320.000 Euro. Beendet sein wird der Bau Ende Juni/Anfang Juli.

„Es ist sehr erfreulich, dass im Zuge der Maßnahmen an den drei Straßenbrücken auch die komplette Ortsdurchfahrt in Hadersbach neu asphaltiert wurde“, so Herbert Lichtinger, Bürgermeister der Stadt Geiselhöring.

„Die Investitionen in die Infrastruktur sind Investitionen in die Zukunft“, machte  Landrat Josef Laumer deutlich. „Gerade im Bereich der Brückenbauwerke warten auf uns in den nächsten Jahren auch noch weitere Aufgaben.“

Beim Ortstermin wies Armin Winter auch noch einmal auf die Umleitungsstrecke hin. „Leider beachten diese viele Verkehrsteilnehmer nicht und beschwören so schwierige Situationen herauf.“

Foto: Matthias Fuchs (Ingenieurbüro Altmann), Armin Winter (Stellvertretender Leiter Tiefbauverwaltung Landkreis), Robert Fahrner (Fahrner GmbH), Stadtrat Robert Ammer, Landrat Josef Laumer, Geiselhörings Bürgermeister Herbert Lichtinger (von links) an der Baustelle.

Kategorien: Landratsamt, Verkehr, Social Media