Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Fünf Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet

28.11.2019 Augustinus Grimm, Ilse Gühmann, Hans Kerber, Ludwig Zollner und Elisabeth Bergwinkl geehrt

Gruppenbild.jpg

Fünf Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Straubing-Bogen wurden vom Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Markus Söder mit dem  Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten für Verdienste von im Ehrenamt tätigen Frauen und Männern in der Allerheiligen-Hofkirchen in München ausgezeichnet. Im Beisein der örtlichen Bürgermeister wurden Augustinus Grimm (Rattiszell), Ilse Gühmann (Feldkirchen), Hans Kerber (Haselbach) und Ludwig Zollner (Haselbach) geehrt. Elisabeth Bergwinkl aus Laberweinting war aus gesundheitlichen Gründen verhindert und erhält die Ehrung nachgereicht.

Augustinus Grimm ist seit 29 Jahren aktiv beim Männergesangsverein, langjähriger Schriftführer und seit 2006 1. Vorsitzender. Seit 1996 ist er außerdem Kirchenpfleger für die Filialkirchenstiftung St. Thomas in Herrnfehlburg (Gemeinde Rattiszell) und sozusagen Mädchen für alles im kirchlichen Bereich. „Er ist eine treibende Kraft und ein belebender Faktor im Vereins- und Dorfleben von Herrnfehlburg“, so der Ministerpräsident in seiner Laudatio.

Ilse Gühmann war 20 Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat in Feldkirchen und ist seit 25 Jahren aktives Kirchenchormitglied. Ihr besonderes Anliegen ist die Seniorenarbeit und der Kirchenschmuck. Seit 1997 führt sie zudem den Obst- und Gartenbauverein Feldkirchen.

Hans Kerber ist seit 1974 Sänger, seit 1988 Dirigent und seit 2018 Ehrenmitglied im Männergesangsverein und glänzt mit seinem Chor bei den regelmäßigen Auftritten.

Ludwig Zollner ist seit 1982 1. Vorstand der KuSK Haselbach. Während in vielen Gemeinden die Krieger- und Soldatenkameradschaften an Mitgliederschwung leiden und vor der Auflösung stehen, floriert die KuSK Haselbach, was ein großer Verdienst von Ludwig Zollner ist.

Elisabeth Bergwinkl war von 1965 bis 2018 Kassier der Katholischen Arbeitnehmerbewegung Grafentraubach in der Gemeinde Laberweinting. Noch heute sammelt sie bei Wind und Wetter im Frühjahr und Herbst für das Priesterhilfswerk (seit 60 Jahren) und die Caritas (seit 40 Jahren).

Das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten ist ein sichtbares äußeres Zeichen des öffentlichen Dankes für langjährige hervorragende Leistungen von Bürgerinnen und Bürgern, die sich uneigennützig in den Dienst der Allgemeinheit stellen. Der Ministerpräsident verleiht es an Personen, die sich durch langjährige, mindestens 15-jährige aktive Tätigkeit in Vereinen, Organisationen und sonstigen Gemeinschaften mit kulturellen, sportlichen, sozialen oder anderen gemeinnützigen Zielen hervorragende Verdienste erworben haben.

Foto: Bayerische Staatskanzlei/Jörg Koch

Kategorien: Landratsamt, Social Media