Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Ein Global-Player aus dem kleinen Laberweinting: Einer von nur noch zwei Federhalter- und Pinselstiel-Herstellern in Deutschland hat seinen Sitz im Landkreis Straubing-Bogen

24.02.2020 „Sie zeigen, was mit Innovation möglich ist“

Familie.JPG

Ein Global Player im beschaulichen Landkreis-Örtchen Laberweinting? Gibt’s nicht? Gibt es doch, denn die Holzwarenfabrik Deml ist einer von nur noch zwei Federhalter- und Pinselstiel-Herstellern in Deutschland und beliefert Kunden in ganz Europa, Nord- und Südamerika.

Entsprechend beeindruckt zeigte sich auch Landrat Josef Laumer bei seinem Betriebsbesuch. „Es ist immer wieder faszinierend, welch hochkarätige Firmen und Betriebe sich in unserem Landkreis befinden. Der Öffentlichkeit ist das häufig gar nicht bewusst und auch das ist unsere Aufgabe, das noch viel besser herauszustellen.“ Bei einem Rundgang wurde der Weg vom Rohmaterial hin zum fertigen Produkt vorgeführt.

Bereits seit 1925 besteht der Betrieb, wurde damals von Franz Deml sen. gegründet. Mit Johannes Biederer führt mittlerweile die vierte Generation das Unternehmen, gemeinsam mit seinen Eltern Johann und Margarita Biederer und Tante Klothilde Klingl. 20 Mitarbeiter/innen sind beschäftigt und die Transformation zu einem größeren Portfolio wurde erfolgreich geschafft. „Alleine mit Federhaltern könnte man heute nicht mehr überleben“, weiß Johann Biederer über die Veränderungen des Marktes. So werden längst nicht nur Federhalter und Bleistiftverlängerungen hergestellt, sondern Pinselstiele sind ein wichtiges Standbein. Egal ob für Künstler- , Schul- oder Kosmetikpinsel – die Stiele sind in unterschiedlichsten Längen, Stärken, Oberflächen, Farben und Qualitäten bei der Holzwarenfabrik Deml erhältlich.

Landrat Josef Laumer freute sich am Ende des Besuchs jedenfalls gleich über mehrere positive Dinge, die er von diesem Betriebsbesuch mitnehmen konnte: „Sie zeigen, was mit Innovation möglich ist. So haben Sie sich stets weiter entwickelt und damit auf sich verändernde Gegebenheiten reagiert. Sie haben nicht lamentiert, sondern sie sind aktiv geworden. Und es ist auch sehr erfreulich, dass die Zukunft durch die junge Generation gesichert ist. Das ist heute leider nicht mehr bei allen Familienbetrieben der Fall.“

Wann immer also jemand einen Federhalter irgendwo in Deutschland oder Europa sieht, so ist es sehr wahrscheinlich, dass dieser aus Laberweinting im Landkreis Straubing-Bogen kommt. Selbst die Prominenz, wie der emeritierte Papst Benedikt XVI. vertraut den Produkten aus dem Hause Deml. 

Foto: Drei Generationen des Betriebes von Opa bis Enkel mit den Gästen Bürgermeister Johann Grau (links), Landrat Josef Laumer (2. von links), Wirtschaftsförderer Martin Köck (4. von rechts) und MdL Josef Zellmeier (3. von rechts).

Kategorien: Landratsamt, Social Media, Wirtschaft, Firmenbesuche