Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Jugendzentren im Landkreis öffnen wieder

22.06.2020 „Der persönliche Kontakt ist einfach essenziell“

Landkreisinformation.PNG

Gerade Kinder und Jugendliche waren und sind von der Corona-Zeit mit am meisten betroffen. Auch die Jugendzentren im Landkreis hatten seit Mitte März geschlossen, den Jugendlichen fehlten damit bekannte Möglichkeiten, um ihre Freizeit mit Freundinnen und Freunden zu verbringen und sich bei Problemen an kompetente und vertraute Betreuer/innen zu wenden.

Jetzt können die Einrichtungen mit entsprechenden Hygienekonzepten wieder öffnen. „Die Mitarbeiter/innen waren zwar natürlich auch während der angeordneten Schließzeit über soziale Medien mit den Jugendlichen in Kontakt und als wichtige und kompetente Ansprechpartner verfügbar. Aber es freuen sich jetzt alle wieder auf den persönlichen Kontakt und den Austausch der Erfahrungen“, freut sich Mara Wenzinger, kommunale Jugendpflegerin des Landkreises über die Wiedereröffnung.

Stadt und Landkreis und die Einrichtungsleitungen haben gemeinsam ein Rahmenhygienekonzept – u.a. mit Tragen eines Mund-Nasenschutzes, Wahrung des Mindestabstands, Erfassung von Kontaktdaten – erstellt, um eine sichere Anlaufstelle zu sein und die Arbeit wieder aufnehmen zu können.  Im Landkreis sind dies das Jugendzentrum JUMP in Mallersdorf-Pfaffenberg, das Jugendfreizeithaus im Haus der Begegnung in Bogen und die Jugendbildungsstätte Windberg. Selbstverständlich wird das Rahmenkonzept individuell auf jede Einrichtung und deren Bedürfnisse bzw. Voraussetzungen angepasst.

Die Jugendbildungsstätte Windberg ist eine Einrichtung der außerschulischen Jugendbildung. Dort können derzeit Personen aus bis zu 65 Haushaltsgemeinschaften (insgesamt max. 90 Personen) zu Gast sein. Die erste Veranstaltung nach der Öffnung – eine berufliche Weiterbildung im Bereich Natur- und Pflanzenpädagogik – fand bereits statt (ohne Übernachtung und Verpflegung, ausschließlich im Freien). Mit den Sommerferien beginnen endlich auch wieder die Seminar-Präsenz-Angebote für Kinder und Jugendliche in Windberg. Diese Sommerwoche (inkl. Übernachtung/Verpflegung) für Mädchen und parallel die Sommerwoche für Jungen können ab dem Alter von 9 Jahren bis 16 Jahren besucht werden und dauern bis zum Samstag, 1. August. Es sind noch Plätze frei.

Das Jugendfreizeithaus in Bogen (Bahnhofsstraße 3) öffnet am Mittwoch, 1. Juli, wieder seine Tore. Zwar ist es grundsätzlich ein offener Treff, aufgrund der aktuellen Situation müssen bestimmte Räume von den Jugendlichen aber im Vorhinein gebucht werden. Infos und Hygienekonzept sind auf der Homepage des Hauses einsehbar. Telefonisch ist das Team unter 09422/505710 oder per E-Mail jugendfreizeithaus@bogen.de erreichbar. Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 17 bis 21 Uhr, Buchungszeiträume für den Spielekeller: 17.00 bis 18.45 Uhr und 19.15 bis 21.00 Uhr.

Das Jugendzentrum JUMP in Mallersdorf-Pfaffenberg (Steinrainer Straße 8) öffnet am Mittwoch, 24. Juni. Es bietet ein umfangreiches Angebot an Billard, Tischtennis, Musik und kontaktlosen Spielen für Jugendliche an. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Werkzeugausgabe für die Fahrradwerkstatt im Freien. Auch im JUMP sind die Besucherzahlen aufgrund von Corona begrenzt. Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 16 bis 19 Uhr, Freitag und Samstag 16 bis 20 Uhr, Sonntag 16 bis 19 Uhr.

„Der persönliche Kontakt ist einfach essenziell“, weiß Mara Wenzinger. „Für die Jugendlichen ist gerade die Abwechslung wichtig, da sie jetzt lange Zeit auf gewisse Angebote verzichten mussten.“

Kategorien: Landratsamt, Freizeit