Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Erfolgreiche Jahresbilanz des Regionalentwicklungsvereins

29.01.2019 Zufriedene Gesichter bei der Mitgliederversammlung

Regionalentwicklungsverein Mitgliederversammlung 2019

Eine erfolgreiche Bilanz über das Jahr 2018 konnte der Regionalentwicklungsverein Straubing-Bogen e.V. bei seiner Ordentlichen Mitgliederversammlung im Landratsamt Straubing-Bogen ziehen.

So ist die Zahl der Mitglieder weiter auf nunmehr 97 angewachsen. Der Regionalentwicklungsverein wurde 2014 gegründet. Sein Zweck ist der Erhalt und die Verbesserung der Lebensbedingungen in der Region wie die Profilbildung für den Lebens-, Arbeits-, Wirtschafts- und Bildungsraum im Landkreis Straubing-Bogen. Der Verein nimmt auch die Aufgaben einer Lokalen Arbeitsgruppe (LAG) im Sinne des Förderprogramms LEADER der Europäischen Union wahr.

In ihrem Tätigkeitsbereich konnte Geschäftsführerin Josefine Hilmer stolz verkünden, dass die sogenannten Meilenstein-Anforderungen des LEADER-Programmes für die LAG Straubing-Bogen kein Problem darstellen und bereits jetzt für 2019 1,15 Millionen Euro in Einzel- und 300.000 Euro in Kooperationsprojekten gebunden sind. „In Niederbayern und auch in ganz Bayern ist der Landkreis damit sehr gut dabei“, lobte auch LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex. Landrat Josef Laumer, gleichzeitig auch Vorsitzender des Regionalentwicklungsvereins, erwähnte in diesem Zusammenhang die Fördergelder der EU. „Mit diesen Mitteln konnten wir für unsere Region schon einiges erreichen. Es wird von vielen Leuten oft vergessen, wie viele Gelder von der EU auch in unsere Region fließen und welche Projekte damit überhaupt erst verwirklicht werden konnten.“

Neben weiteren Berichten zu Förderprogrammen, Regionalmanagement, Projektmanagement Energiewende und der jeweils einstimmigen Entlastung von Vorstandschaft und Geschäftsführung rundeten zwei Vorträge die Mitgliederversammlung ab. Rüdiger Westphal vom Verein Aktivsenioren Bayern e.V. sprach zum Thema „Unsere Erfahrung für ihre Zukunft – Was die Aktivsenioren für Sie tun können!“ und gab einen Überblick über das Angebot der Aktivsenioren-Region Niederbayern für mittelständische Unternehmer, Gründer, Freiberufler und StartUp-Firmen. Um Möglichkeiten der Energie-Effizienz-Steigerung im kommunalen Umfeld, bei kirchlichen und caritativen Einrichtungen sowie Vereinen ging es bei Helmut Rischka von der veit - Energie Consult GmbH aus Waldkirchen.

Foto: Landrat und Vorsitzender des Regionalentwicklungsvereins Josef Laumer, Referent Helmut Rischka, LEADER-Koordinator Dr. Eberhard Pex, Anita Bogner (Stellvertretende Vorsitzende des Regionalentwicklungsvereins), Referent Rüdiger Westphal, Geschäftsführerin Josefine Hilmer (von links).

Kategorien: Landratsamt, Regionalentwicklungsverein, Social Media