Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Qualifizierung in der Kindertagespflege

31.07.2018 Kurs erfolgreich abgeschlossen

Qualifizierungsmaßnahme.jpg

Der Kreis der qualifizierten Tagespflegepersonen im Landkreis Straubing-Bogen und der Stadt Straubing hat sich erweitert. Jeweils zwei neue Tagesmütter aus dem Landkreis und der Stadt absolvierten im Zeitraum von fünf Monaten einen 160-stündigen Qualifizierungskurs und schlossen diesen erfolgreich ab. Die Inhalte des Kurses orientieren sich am Curriculum des Deutschen Jugendinstitutes.

Organisiert wurde der Kurs vom Landratsamt Straubing-Bogen in Zusammenarbeit mit der Stadt Straubing. Die Durchführung der Qualifizierungsmaßnahme übernahm der Bildungsträger Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration (gfi) in Straubing.  Die Kosten für die Maßnahme trugen Landkreis und die Stadt.

Feierlich wurden die Zertifikate und die Pflegeerlaubnisse mit einem kleinen Blumenpräsent an die Teilnehmerinnen von Stellvertretender Landrätin Barbara Unger, Sabine Rederer von der Stadt Straubing und Frau Rosi Höninger für den Landkreis Straubing-Bogen übergeben. 

Nach der gesetzlich vorgeschriebenen Qualifizierung zur Tagespflegeperson erhalten angehende Tagespflegepersonen eine Pflegeerlaubnis vom zuständigen Jugendamt. Eine Pflegeerlaubnis wird benötigt, wer im eigenen Haushalt mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate ein oder mehrere Kinder betreut. Die Pflegeerlaubnis ist befristet auf 5 Jahre. Sie befugt zur Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden Kindern.

Personen mit einer pädagogischen Ausbildung (Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen, Sozial- und Diplompädagogen) sind von der Teilnahme an einem Qualifizierungskurs befreit. Qualifizierte Tagespflegepersonen erweitern ihr Wissen und ihre Fachlichkeit zusätzlich jährlich durch die Teilnahme an 15 Fortbildungsstunden. Diese Fortbildungen werden vom Landratsamt Straubing-Bogen, Frau Höninger, der Stadt Straubing, Frau Rederer und der Seminarleitung, Frau Fleischmann, von der gfi ausgearbeitet und durchgeführt. Die Teilnahme ist für die Tagespflegepersonen kostenlos. Dem Landkreis Straubing-Bogen stehen derzeit 27 Tagespflegepersonen für die Vermittlung von Tageskindern zur Verfügung. Davon sind 19 aktiv tätig. Aufgrund der hohen Flexibilität und Individualität, die Tagespflege bietet, steigen die Nachfragen nach Betreuungsplätzen in Kindertagespflege stetig an, weshalb qualifizierte Tagespflegepersonen dringend benötigt und der Landkreis Straubing-Bogen und die Stadt Straubing ständig auf der Suche nach neuen Tagespflegepersonen sind. Für den Einzugsbereich des Landkreises werden vorrangig in der Stadt Bogen, Parkstetten, VG Mitterfels, Steinach, Stadt Geiselhöring, Laberweinting, VG Aholfing, Feldkirchen, Mallersdorf-Pfaffenberg und Schwarzach neue Tagespflegepersonen gesucht.

Ansprechpartner für die Kindertagespflege des Landkreises Straubing-Bogen ist Frau Rosi Höninger, Amt für Jugend und Familie, Tel. 09421/973-308; für die Stadt Straubing, Amt für Kinder, Jugend und Familie, Frau Sabine Rederer, Tel. 09421/94470362.

Sie stehen gerne für Anfragen von Eltern, die eine Tagespflegeperson für ihr Kind suchen oder Interessierte, die gerne als Tagespflegeperson tätig sein möchten, zur Verfügung.

Sofern sich ausreichend Interessierte melden, wird auch im Kalenderjahr 2019 eine Qualifizierungsmaßnahme zur Tagespflegeperson angeboten.  

Foto: Die Stellvertretende Landrätin Barbara Unger (rechts) mit Organisatoren und Kurs-Absolventen.

Kategorien: Landratsamt, Social Media