Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Qualität in der Kindertagesstätte ist das A und O

12.02.2019 Neu ins Leben gerufener Qualitätszirkel für Kindertagesstättenleitungen im Landkreis Straubing-Bogen ist gestartet

„Was das Ziel ist, bestimmt nicht der Wind, sondern das Segel und der Steuermann.“ Mit diesem irischen Sprichwort startete der neu ins Leben gerufene Qualitätszirkel für Kindertagesstättenleitungen im Landkreis Straubing-Bogen. Ziel dieses Zirkels ist es die bestehende Qualität in den Kitas weiterzuentwickeln und somit stetig zu verbessern. Aufgrund der großen Nachfrage von insgesamt 23 Kita-Leitungen wurden zwei Gruppen gebildet. Die Durchführung des Qualitätszirkels obliegt Corinna Schmid, der neuen zusätzlichen pädagogischen Fachberatung am Landratsamt Straubing-Bogen.

In zwei Stunden erhielten die Teilnehmerinnen einen ersten theoretischen Überblick über die Bereiche pädagogischer Qualität und den Einfluss, den sie als Führungskraft darauf haben. Anhand der WIFF-Expertise (Weiterbildungsinitiative Frühpädagogischer Fachkräfte) stellte Corinna Schmid die wachsenden Anforderungen an Kita-Leitungen vor. „Das Profil der Kita-Leitung hat sich in den letzten Jahren stark verändert und umfasst mittlerweile neben der pädagogischen Fachkompetenz zunehmend auch Managementaufgaben. Die Leitungen von Kindertagesstätten sind täglich mit unterschiedlichen Erwartungen konfrontiert und müssen versuchen allen Bedürfnissen gerecht zu werden. Sie nehmen in der Einrichtung eine tragende Schlüsselposition ein“, erläutert sie.

Um diesen stetig steigenden Anforderungen an eine Kindertagesstättenleitung gerecht werden zu können, rief das Landratsamt Straubing-Bogen den Qualitätszirkel ins Leben. Die Resonanz von Seiten der Einrichtungen war sehr gut, was sich auch in der hohen Teilnehmerzahl wiederspiegelte. „Man soll nie aufhören die Qualitätsstellschraube in den Einrichtungen immer weiter anzuziehen“, verdeutlicht Schmid. Durch diesen Zirkel sollen die Einrichtungsleitungen neue Impulse für ihre tägliche Arbeit bekommen, welche sie in Praxis je nach Bedarf umsetzen können. Sie sollen mit offenen Augen durch ihre Einrichtung gehen, um eventuelle Verbesserungen in ihrer Qualität vorzunehmen oder um auf entsprechende Entwicklungen in diesem Bereich möglichst schnell zu reagieren.

Um die Kita-Leitungen dabei zu unterstützen und auf die individuellen Bedürfnisse besser eingehen zu können, findet der Qualitätszirkel für Leitungen vierteljährlich im Landratsamt Straubing-Bogen statt. Die jeweiligen Themen werden von den Teilnehmern/innen selbst gewählt, damit eine möglichst praxisnahe Beratung stattfinden kann.

Die Teilnehmerinnen äußerten sich abschließend sehr positiv zu dem neuen Angebot. Hierdurch werde ein neutraler Arbeitskreis unter Anleitung der Kindheitspädagogin gebildet, worin zielorientiert auf alle praktischen Probleme und Anforderungen eingegangen werden könne, so der allgemeine Tenor.

Kategorien: Landratsamt, Social Media