Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Ortstermin in Opperkofen

19.11.2019 Erster Bauabschnitt der SR 23 fast beendet

Simon Amann (Bauamt Gemeinde Feldkirchen), Markus Fischer (Leiter Tiefbauverwaltung Landratsamt), Barbara Unger (1. Bürgermeisterin Feldkirchen), Rudi Dietl (2. Bürgermeister Feldkirchen), Alfred Gegenfurtner (Firma Gegenfurtner), Manfred Hacker (Ingenieurbüro KEB), Alfred Fränzel (Firma Gegenfurtner, von links) stehend beim Ortstermin in Opperkofen.
Opperkofen.jpg

Der erste der zwei Bauabschnitte an der SR 23, Ortsdurchfahrt Opperkofen (Gemeinde Feldkirchen), ist fast beendet. Bei einem Ortstermin überzeugten sich Vertreter von Landkreis, Gemeinde und beteiligten Firmen vom Fortgang der Arbeiten.

„Bis Dezember wird die Straße jetzt noch wintertauglich gemacht. Im Frühjahr 2020 beginnt dann der zweite Bauabschnitt“, so Markus Fischer, Leiter der Tiefbauverwaltung am Landratsamt.

Die Baugesamtkosten betragen rund 1,22 Millionen Euro, die beteiligten Baulastträger sind der Landkreis Straubing-Bogen für den Bereich der SR 23 und die Gemeinde Feldkirchen für die Gehwege, Seitenbereiche, Kanal, Regenrückhaltebecken, Grünflächen und Glasfaser.

Starke Schädigungen der Fahrbahn in Form von Netzrissen, Fahrbahnunebenheiten und zahlreichen Flickstellen machten den Ausbau nötig. „Zudem war die Funktion der Entwässerungseinrichtungen wie Straßeneinlauf, Randsteine, Kanal nicht mehr gegeben und der Zustand des Gehweges erforderte ebenfalls einen Sanierungsbedarf“, erläutert Markus Fischer.

Für den gemeinschaftlichen Ausbau wurde zwischen Landkreis und Gemeinde 2018 eine Bauvereinbarung abgeschlossen. Bisher verlief der Bau reibungslos, weshalb man beim Ortstermin auch dem finalen Bauabschnitt im Jahr 2020 bereits freudig entgegen sieht. „Trotzdem bedanken wir uns natürlich für das Verständnis der Anwohner, denn ohne Einschränkungen geht eine Baumaßnahme natürlich nie vonstatten“, betonte die Stellvertretende Landrätin und 1. Bürgermeisterin Barbara Unger.

Foto: Simon Amann (Bauamt Gemeinde Feldkirchen), Markus Fischer (Leiter Tiefbauverwaltung Landratsamt), Barbara Unger (1. Bürgermeisterin Feldkirchen), Rudi Dietl (2. Bürgermeister Feldkirchen), Alfred Gegenfurtner (Firma Gegenfurtner), Manfred Hacker (Ingenieurbüro KEB), Alfred Fränzel (Firma Gegenfurtner, von links) beim Ortstermin.

Kategorien: Landratsamt, Verkehr, Social Media