Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

"Es gibt sehr große Schnittmengen"

18.04.2018 Informationsaustausch zwischen Wirtschaftsreferent und Agentur für Arbeit

Wie schaffen wir es, die Betriebe der Region mit den benötigten Fachkräften auszustatten? Diese Frage stellten sich Thomas Silberbauer und Martin Köck bei ihrem ersten „Kennenlern-Treffen.“ Thomas Silberbauer ist seit Januar Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit in Straubing und Bogen, Martin Köck seit Februar Wirtschaftsreferent am Landratsamt Straubing-Bogen. Zu einem Meinungsaustausch trafen sich die beiden in den Räumen des Landratsamtes.

„Ich denke, dass diese Frage eine der Kernpunkte der kommenden Jahre sein wird. Egal zu welchen Unternehmen oder Handwerksbetrieben ich komme, dieses Thema beschäftigt alle und ich werde immer wieder damit konfrontiert“, machte Köck deutlich. Arbeitsagentur und Landkreis seien dabei zwei Player, die auf der gleichen Seite des Spielfeldes agieren. „Es gibt hier sehr große Schnittmengen, weshalb eine enge Zusammenarbeit sehr sinnvoll und wichtig ist“, bestätigte Thomas Silberbauer. „Wir können und wollen so dafür sorgen, den Menschen die Ausbildung zu ermöglichen, mit der sie in der Region einen Job finden. Von gut ausgebildeten Fachkräften profitieren alle Seiten.“

Der Kontakt zwischen Arbeitsagentur und Wirtschafsreferat des Landkreises soll dabei nicht auf das erste Kennenlernen reduziert bleiben. „Wir werden engen Kontakt halten und bei Projekten zusammenarbeiten. Das war ja schon in der Vergangenheit so und soll in Zukunft noch ausgeweitet werden“, so Martin Köck.

Kategorien: Landratsamt, Wirtschaft, Social Media