Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Firma Unternehmensberatung Seedorf im Rahmen des "Umweltpakt Bayern" ausgezeichnet

20.01.2020 „Umwelt und Wirtschaft stärken – das sind auch für uns im Landkreis zwei wichtige und entscheidende Punkte"

Seedorf.jpg

Im Umweltpakt Bayern hat sich auch die bayerische Wirtschaft zur Mitarbeit bei der Aufgabe der Verbesserung der Umwelt verpflichtet. Die Unternehmensberatung Seedorf aus Aiterhofen im Landkreis Straubing-Bogen hat sich in diesem Rahmen zu einer qualifizierten freiwilligen Umweltleistung verpflichtet und ist deshalb als Teilnehmer am Umweltpakt Bayern „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“ von Staatsminister Thorsten Glauber mit einer Urkunde ausgezeichnet worden, die Landrat Josef Laumer im Landratsamt an Jörg Seedorf ausgehändigt hat.

„Wir setzen seit Jahren in Sachen Umwelt-, Natur- und Artenschutz im Landkreis Zeichen. Dazu braucht es auch die Mitarbeit aller Beteiligten und deshalb freut es mich, dass auch Unternehmer aus dem Landkreis sich beteiligen. Ich hoffe, dass sich noch weitere Partner für den Umweltpakt Bayern finden“, so Landrat Josef Laumer bei der Übergabe der Urkunde.

Die Firma Unternehmensberatung Seedorf berät kleine und mittelständische Unternehmen in allen Fragen zu Arbeitssicherheit und Immissionsschutz. Außerdem werden Lebens- und Futtermittelunternehmen in allen Fragen zu Hygiene, Deklaration, Produktionssicherheit und vieles mehr beraten. Derzeit führt Jörg Seedorf das Unternehmen noch nebenberuflich, arbeitet hauptberuflich bei einem großen amerikanischen Futtermittelunternehmen. „Ich unterstütze gerade kleinere Firmen mit zehn bis 20 Mitarbeitern, die sich eigene Abteilungen in diesem Bereich nicht leisten können“, sagt Jörg Seedorf. Im Januar 2018 gründete er die Unternehmensberatung. „Ziel ist mittelfristig die komplette hauptberufliche Tätigkeit in diesem Bereich.“

Der Umweltpakt Bayern wurde 2015 unterzeichnet mit dem Ziel, Impulsgeber für neue Wege, Methoden und Themenfelder, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung Bayerns zu sein. Übergeordnetes Ziel ist es, die ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen der heutigen und der künftigen Generationen in Bayern zu verbessern. Der Umweltpakt Bayern ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Die Bayerische Staatsregierung und die bayerische Wirtschaft erklären im Umweltpakt ihre gemeinsame Überzeugung, dass die natürlichen Lebensgrundlagen mit Hilfe einer freiwilligen und zuverlässigen Kooperation von Staat und Wirtschaft besser geschützt werden können als nur mit Gesetzen und Verordnungen.

„Umwelt und Wirtschaft stärken – das sind auch für uns im Landkreis zwei wichtige und entscheidende Punkte“, betonte Landrat Josef Laumer am Ende der Urkunden-Übergabe.

Foto: Wirtschaftsreferent Martin Köck, Jörg Seedorf und Landrat Josef Laumer (von links).

Kategorien: Landratsamt, Politik, Wirtschaft, Social Media