Hochwasserhilfe

Zur Unterstützung der Geschädigten, die durch die Unwetterereignisse Ende Mai/Anfang Juni 2024 enorme Schäden erlitten haben, stellt das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat finanzielle Soforthilfen zur Verfügung. 

Für betroffene Privathaushalte wird eine Soforthilfe „Haushalt/Hausrat“ in Höhe von bis zu 5.000 Euro je Haushalt gewährt (bei Versicherbarkeit gilt ein Abschlag von 50%). Zudem wird eine Soforthilfe „Ölschäden an Gebäuden“ in Höhe von bis zu 10.000 Euro je Wohngebäude gewährt (bei Versicherbarkeit gilt ein Abschlag von 50%).

Nachfolgend finden Sie die Antragsformulare für die Soforthilfeprogramme „Haushalt/Hausrat“ und „Ölschäden an Gebäuden“, sowie für die Gewährung von "Notstandsbeihilfen" für Privatpersonen. 

Vollständig ausgefüllte Anträge können schriftlich an das Landratsamt oder per Email unter
soforthilfe@landkreis-straubing-bogen.de bis spätestens 31.08.2024 gestellt werden. 
Es wird gebeten zur persönlichen Identifizierung dem Antrag die Ablichtung der Vorder- und Rückseite eines entsprechenden Dokuments (z.B. Personalausweis/Reisepass) beizufügen. 

Für Unternehmen und Angehörige Freier Berufe werden ebenfalls Soforthilfen in Höhe von bis zu 200.000 Euro je Unternehmen gewährt. Die Höhe richtet sich im Einzelfall nach den konkret entstandenen Schäden. Der Antrag ist bei der Regierung von Niederbayern zu stellen. 

Für landwirtschaftliche Unternehmen werden Soforthilfen in Höhen von bis zu 50% des Gesamtschadens (maximal 50.000 Euro) gewährt, wenn ein Mindestschaden von 5.000 € vorliegt. Weitere Informationen können der Internetseite des Landwirtschaftsministeriums entnommen werden. Fragen zu den Soforthilfen sind an die Ämter für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten  zu richten.

Informationen zur aktuellen Hochwasserlage finden Sie hier.