Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

AstraZeneca-Impfungen auch im Impfzentrum Straubing gestoppt

15.03.2021 Vorgehensweise für die kommenden Tage

Layout-Corona_2.png

Nach der Entscheidung des Paul-Ehrlich-Instituts, die Impfungen mit AstraZeneca auch in Deutschland auszusetzen, wurde auch im Impfzentrum Straubing umgehend reagiert. Noch im Laufe des Montagnachmittags wurden die Impfungen mit AstraZeneca eingestellt, es wurde den Impflingen anderer Impfstoff angeboten. Alle Termine konnten mit anderen Impfstoffen abgedeckt werden.

Die Vorgehensweise für den Dienstag: Alle Termine bleiben zunächst bestehen, es wird den einbestellten Personen anderer Impfstoff angeboten. Es wird versucht, nach Möglichkeit die entsprechenden Personen noch kurzfristig zu kontaktieren. Nach jetzigem Stand kann es in Einzelfällen zu Terminabsagen kommen, hierüber werden die betroffenen Personen ebenfalls direkt informiert.

Die Vorgehensweise ab Mittwoch: Auf Basis der am Dienstag gelieferten Impfstoffmenge der anderen Impfstoffe wird eine neue Impfplanung erstellt. Wie viele Termine ab Mittwoch durchgeführt werden können, ist daher noch offen. Ein Großteil der Termine wird aber voraussichtlich storniert werden müssen. Die Patienten erhalten bei Stornierung eine Absage per E-Mail/SMS oder Telefon (je nach Art der Anmeldung). Bei einer Terminabsage muss auf eine neuerliche Termineinladung per Mail oder Telefon gewartet werden. Mangels Impfstoff dürfte dies nicht sofort der Fall sein. Wer keine Absage erhält, kann seinen Termin wahrnehmen.

Kategorien: Landratsamt