Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Kickoff des Landkreises für die Faire Woche am Donnerstag

IMG_9700.jpg (1)

07.09.2021 Verschiedenste Aktionen und Veranstaltungen geplant

Nach der corona-bedingten Pause im Vorjahr beteiligt sich auch der Fairtrade-Landkreis Straubing-Bogen wieder an der deutschlandweiten Fairen Woche 2021. Mit unterschiedlichsten Veranstaltungen und Aktionen will man auf das Thema „Menschenwürdige Arbeitsbedingungen“ unter dem Motto „Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit“ hinweisen.

Offiziell läuft die Faire Woche vom 10. bis 24. September. Der Kickoff im Landkreis ist bereits am Donnerstag, 9. September, bei EDEKA Haslbeck in Kirchroth. Dabei wird von der Fairtrade-Steuerungsgruppe um Sprecher/in Anita Karl und Bernhard Suttner, Koordinator Klaus Achatz und Landrat Josef Laumer noch einmal auf das Programm im Landkreis hingewiesen wird und mit Eishockey-Nationalspieler Marcel Brandt aus der Gemeinde Aholfing auch ein prominenter Pate gewonnen werden konnte.

Am Freitag findet ab 18.30 Uhr eine Filmvorführung im Kulturforum in Oberalteich statt. Dabei wird die Ausbeutung von Landarbeitern in Süditalien thematisiert. In der Pause des Films wird dazu passend eine Tomatensuppe aus dem Portfolio von NO CAP zur Verkostung bereitstehen. NO CAP setzt sich gegen die Ausbeutung von Landarbeitern ein und kämpft für bessere und ethischere Arbeitsbedingungen. Auch weitere ausgesuchte Fairtrade-Produkte werden zum Probieren ausliegen. Diese Veranstaltung ist kostenlos, eine Voranmeldung bei Koordinator Klaus Achatz ist unter 09421/973-125 bzw. achatz.klaus@landkreis-straubing-bogen.de aber erforderlich.

Weiter geht es am Montag ab 11 Uhr mit dem Verkauf von Fairtrade-Produkten im Foyer des Landratsamtes. „Sowohl bei Beschäftigten wie auch bei Besuchern wurde dieses Angebot in der Vergangenheit sehr gut angenommen“, so Klaus Achatz. In der Landratsamtskantine gibt es zudem an diesem Tag ein Fairtrade-Mittagessen, auch bestehend aus Produkten aus der Region. Gerade dieser Gedanke bleibt für den Steuerungsgruppe ein ganz zentraler, wie Landrat Josef Laumer betont: „Fair und regional gehört für uns zusammen. Es geht gerade auch um eine faire Zukunft für die regionalen Produzenten.“

Am Freitag, 17. September, wird das Thema Fairtrade – Zukunft fair gestalten von Auszubildenden der Firma Lidl in Bogen beleuchtet. Den Abschluss bildet am Dienstag, 21. September, ab 19.30 Uhr, eine Veranstaltung in der Hien-Sölde in Mitterfels unter dem Motto „Erfrischendes, Süßes und Salziges aus dem Weltladen zur Musik von Hubert Treml“.

„Wir sind froh, dass wir nach den Einschränkungen im letzten Jahr nun den Fairtrade-Gedanken wieder offensiver präsentieren können“, sagt Klaus Achatz. „Wir wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher sensibilisieren, dass ihre Kaufentscheidungen Einfluss auf das Leben in der ganzen Welt haben und sich global auswirken.“

Foto: Den Verkauf von Fairtrade-Produkten wird es im Foyer des Landratsamtes am Montag erneut geben.

Kategorien: Landratsamt, Politik, Wirtschaft