"HELPER-Studie"

05. Februar 2024 : Fachkräftemonitoring für Hebammen und Heilmittelerbringer
Landkreisinfo.png

Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg führt aktuell eine Studie im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention durch.

Ziel der Studie ist es, die aktuelle Versorgung mit Hebammen und Heilmittelerbringern wie Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen und Diätassistenten in Bayern repräsentativ und realitätsnah darzustellen.

Die sogenannten „HELPER-Studie“ soll Bereiche mit Unterversorgung und regionale Engpässe rechtzeitig aufzudecken, die durchschnittliche Arbeitsbelastung erfassen oder Unterschiede bei den ausgeübten Tätigkeiten aufzeigen.

Anhand der gewonnenen Ergebnisse sollen konkrete Handlungsbedarfe identifiziert und notwendige Maßnahmen entwickeln werden, um die Versorgung mit Hebammen und Heilmittelerbringern in Bayern auch langfristig zu sichern.

Die entsprechenden Berufsgruppen können sich selbständig bei der Studie registrieren und daran teilnehmen.

Aktuell ist dies für Hebammen und Hebammenstudierende möglich. Die Befragung für die weiteren Berufsgruppen wie Physio- und Ergotherapeuten, Logopäden, Podologen und Diätassistenten beginnt im ersten Quartal des Jahres 2024.

Die Studie ist hier verlinkt: https://helper.med.fau.de/study