Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Handysammelaktion des KJR gestartet: Sammelstationen im Landkreis gesucht

21.05.2021 Erste Sammelstelle im Foyer des Landratsamtes eingerichtet

DSC07281.JPG

„Alte Handys und Smartphones werden gesucht – wir sammeln für die Umwelt“ - unter diesem Motto startet der Kreisjugendring Straubing-Bogen (KJR) eine groß angelegte Handysammelaktion. Auch nach Abschluss des Jahresthemas „KJR goes green“ ist der KJR gewillt, gemeinsam mit den Jugendgruppen im Landkreis weiter an Projekten zu arbeiten, die nachhaltig sind und/oder die Umwelt schonen. Bei dieser Handysammelaktion werden ausgemusterte, das heißt, nicht mehr benötigte Handys, Smartphones oder Tablets gesammelt.  Neben der Tatsache, dass damit ein wertvoller Beitrag zum Umwelt- und Ressourcenschutz geleistet wird, erhält der Kooperationspartner der Aktion, die Deutsche Umwelthilfe, einen kleinen finanziellen Betrag zur Unterstützung von Umweltprojekten.

Wer kennt das nicht? Der bestehende Handyvertrag läuft aus und der Mobilfunkbetreiber bietet uns ein neues Gerät an, das wir dankend annehmen, weil es „moderner“ ist. Was aber geschieht mit dem alten Gerät? Es fristet sein Dasein in irgendeiner Schublade, weil man es ja vielleicht irgendwann einmal gebrauchen könnte und mutiert zum „Schubladenhandy“! Dort liegt es aber dann oft bis zum Sankt Nimmerleinstag oder landet im Restmüll – dem soll durch diese groß angelegte Sammelaktion entgegengewirkt werden. Schließlich steckt in den Mobiltelefonen mehr, als man vermuten möchte. Neben Kupfer, Lithium, Palladium, Kobalt oder Silber finden sich noch viele andere wertvolle Rohstoffe in ihrem Innenleben. Die alten Geräte zu recyceln ist deutlich effektiver als die darin enthaltenen seltenen Metalle neu zu gewinnen.

Die erste Sammelstelle ist im Landratsamt Straubing-Bogen in der Leutnerstraße 15 in Straubing in der Aula eingerichtet. Dort können die Altgeräte in die aufgestellte Box geworfen werden. Vorerst ist dies nur nach Terminvereinbarung mit dem KJR möglich (Tel. 09421/90903, Mail: info@kjr-straubing-bogen.de). Sobald das Landratsamt wieder für den Besucher allgemein geöffnet ist, können die Handys zu den Öffnungszeiten ohne Termin eingeworfen werden.

Der KJR ruft nun die Jugendgruppen im Landkreis Straubing-Bogen auf, in ihrem Bereich ebenfalls eine Sammelstelle einzurichten und so die Möglichkeit zu erhöhen, die ausgemusterten Modelle – gerne auch mit Zubehör - dem Recycling zuzuführen. Eine Sammelbox mit entsprechender Aufschrift stellt der KJR den mitmachenden Gruppen kostenlos zur Verfügung. Die Aktion ist vorerst zeitlich nicht begrenzt. Sobald die Box voll ist, wird sie vom KJR zur Deutschen Umwelthilfe geschickt. Die Sammlung kann aber dann gerne mit einer neuen Box fortgesetzt werden. Wie lange eine Gruppe die Aktion laufen lässt, entscheidet sie selbst.

Genauere Infos gibt es beim Kreisjugendring. Dort können die Gruppen auch ihre Sammelstelle anmelden. Tel. 09421/90903, Mail: info@kjr-straubing-bogen.de.

Foto: KJR-Vorsitzender Robert Dollmann, KJR-Geschäftsführer Richard Maier und Landrat Josef Laumer (von links) eröffnen die Sammelstelle in der Aula des Landratsamtes und haben auch schon die ersten Handys in die Sammelbox gegeben.

Kategorien: Landratsamt