Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Geschichtsprojekt für die lokalen Mittelschulen

21.09.2017 Sozialfonds des Rotary-Club unterstützt Schulgeschichte

Die Förderung der Schulen ist ein wichtiges Anliegen für den Sozialfonds des Rotary-Club Straubing. Mit dem Geschichtsprojekt für die lokalen Mittelschulen „Die Geschichte unserer Schule: forschen – entdecken – erleben – handeln“ unterstützt der Fonds auch 2017 in großzügiger Art und Weise mit 14.000 Euro die Beschäftigung der einzelnen Mittelschulen mit ihrer Geschichte und der Geschichte von Schule und Unterricht allgemein.

„Herzlichen Dank an die Rotarier für diese Unterstützung“, so Schulamtsdirektor Johannes Müller, der auch klar macht: „Es wird nicht einfach so Geld ausgegeben, sondern es soll nachhaltig sein und die einzelnen Schulen müssen die Ergebnisse auch entsprechend präsentieren.“ Diese Präsentation muss bis Dezember 2017 stattfinden und kann auf vielfältige Art und Weise stattfinden. Möglich sind Plakate auf Stellwänden, Schautafeln mit Ausstellung im Foyer, mediale Präsentation per Powerpoint, Film etc., szenische Darstellung, Skulpturenweg, Landkarte, Buchform, Album, Zeitzeugen-Interviews. Zwölf Mittelschulen aus Stadt und Landkreis (MS Bogen, MS Geiselhöring, MS Hunderdorf, MS Mitterfels-Haselbach, MS Parkstetten, MS Schwarzach, MS Straßkirchen, MS Wiesenfelden, MS Alburg, MS Ittling, MS St. Josef und MS Ulrich Schmidl) beteiligen sich und erhalten aus dem Sozialfonds der Rotarierer je 1.000 Euro Anschubfinanzierung.

„Ich bin froh, dass das Heimatgefühl gerade bei den jungen Menschen eine Renaissance erfährt“, meinte Landrat Josef Laumer bei der Vorstellung des Projekts in seinem Büro. „Denn Schule ist immer auch ein Stück Heimat“, ergänzte Johannes Müller.

Der Dank galt natürlich vor allem auch dem Geldgeber, Dieter Resch. Der ist Stellvertretender Vorsitzender der Hermann-Gutmann-Stiftung und zugleich auch Vorsitzender des Sozialfonds des Rotary-Clubs Straubing und hat dem Verein 20.000 Euro vermacht. „Wir haben es Dieter Resch zu verdanken, der dem Verein 20.000 Euro zur Verfügung gestellt hat, wovon 14.000 Euro in das Projekt mit den Mittelschulen fließen“, erläuterte Karl Bauer als Schatzmeister des Sozialfonds. Vergessen wurde aber auch nicht SchAD i.R., Willi Lindinger, der sich sehr dafür eingesetzt hat, dass in diesem Jahr speziell die Mittelschulen gefördert werden.

„Der Rotary-Club Straubing freut sich sehr, dass so viele Mittelschulen sich an dem Projekt, dass wir wir mit Unterstützung der Staatlichen Schulämter in der Stadt Straubing und im Landkreis Straubing-Bogen ausgeschrieben haben, beteiligen“, war auch Hasso von Winning, Präsident des RC Straubing zufrieden mit der Resonanz.

Foto: Karl Bauer (Schatzmeister des Sozialfonds), Schulamtsdirektor Johannes Müller, Dieter Resch (Vorsitzender des Sozialfonds), Hasso von Winning (Präsident des RC Straubing), Landrat Josef Laumer und SchAD i.R. Willi Lindinger (von links).

Kategorien: Landratsamt, Social Media