Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Tolle Leistungen, aber corona-bedingt keine Sportlerehrung 2020

23.11.2020 Landrat Josef Laumer: „Es ist mir ein Bedürfnis, auf diesem Wege allen zu gratulieren und zu danken“

2A51CB75-4A08-46CC-9969-7CB8A4DDB30D.JPG

Es war ein besonderes Jahr auch für die Sportlerinnen und Sportler im Landkreis Straubing-Bogen. Corona-bedingt fielen zahlreiche Wettkämpfe aus. Einiges konnte aber trotzdem durchgeführt werden und so entschied sich der Sportausschuss des Landkreises eigentlich dafür, auch die Sportlerehrung wie geplant am 20. November stattfinden zu lassen. Aber auch da hat Corona mittlerweile dafür gesorgt, dass diese Veranstaltung abgesagt werden musste.

„Die Ehrungen sind aufgeschoben, aber nicht aufgehoben. Sie können hoffentlich im nächsten Jahr mit der Sportlerehrung 2021 nachgeholt werden“, sagt Landrat Josef Laumer. Denn Sportlerinnen und Sportlern, die ihren Wohnsitz im Landkreis haben bzw. für einen Landkreis-Verein an den Start gegangen sind, haben auch in diesem Jahr wieder hervorragende Erfolge erzielt.

„Ebenso verdient das großartige ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger höchste Anerkennung. Vielen Dank“, so Landrat Laumer, „für das gute Miteinander zwischen Sportlern, Trainern, Funktionären und Schiedsrichtern, welches für die ganz besonderen Leistungen ausschlaggebend ist.“

Auch auf internationaler Bühne waren Sportlerinnen und Sportler aus der Region wieder erfolgreich. „Es ist mir deshalb ein Bedürfnis, auf diesem Wege allen Sportlerinnen und Sportlern zu gratulieren und gleichzeitig den Funktionären, Trainern und Schiedsrichtern danke zu sagen“, betont Josef Laumer.

Im slowenischen Bled wurde Luisa Lang aus Salching Dritte bei der Winter Swimming World Championship 2020 Eisschwimmen über 100 m und 50 m Freistil in der Juniorenklasse. Fabian Greil aus Straßkirchen (SV Windberg) wurde Europameister mit der U19 Eisstock-Nationalmannschaft im Mannschaftsspiel und im Team-Ziel-Wettbewerb. Teresa Jurk vom RC Straubing-Aufroth sicherte sich in Salzburg den Gesamtsieg im European Youngster Cup im Springreiten. Werner Käser aus Haselbach wurde in Österreich Vierter beim Internationalen Einzelzeitfahren „King of the Lake“ rund um den Attersee. Der Haselbacher ist seit Jahren mit seiner Leistung, seiner Leidenschaft und seinem Engagement ein Vorbild für andere Sportler. Auch bei diesem Wettbewerb fuhr er mit 65 Jahren einen Schnitt von 40,6 km/h über die 47,2 Kilometer.

Bei deutschen Meisterschaften war Katharina Riepl aus Hunderdorf (TSV Bogen Eisstock) erfolgreich, wurde Deutsche Vizemeisterin im Eisstock Einzel Winter der U19. Gar über den Deutschen Meistertitel der U19 mit der Mannschaft im Winter durfte sich der SV Windberg in der Zusammensetzung Andreas Eder, Ariana Schindlbeck, Fabian Greil und Daniel Hornberger freuen.

Dritte bei der Bayerischen Meisterschaft im Karate Kata Einzel Junioren und im Karate Kata Team Jugend/Junioren wurde Miriam Seufert aus Parkstetten. Und im Nachwuchsbereich freute sich die SG Mallersdorf-Pfaffenberg über zwei niederbayerische Meistertitel in der Schwimmstaffel über 4 mal 50 Meter Freistil (Julian Gockeln, Christina Gockeln, Daniela Ammer, Simon Koci) und über 4 mal 100 Meter Brust (Christina Gockeln, Katharina Dachs, Sophia Dorfner, Christina Bosch).

Als langjährige ehrenamtliche Funktionäre wären Ilse Rittscher (SV Hunderdorf), Marko Sawade (SV Zinzenzell), Holger Limbrunner (TSV Oberalteich), Lothar Goham (ASV Elisabethszell), Manuela Maier (DJK-SV Leiblfing), Johann Wolf (SV Zinzenzell), Franz Urlberger (DJK-SV Leiblfing), Johann Bauer (WSV Obermiethnach), Hans Buchmeier (Boxclub Straubing, wohnhaft in Kirchroth – zusätzlich auch Leiter des Landesstützpunkt Boxen des Amateur-Box-Verbandes Bayern) und Josef Böckl (DJK-SV Leiblfing) zur Ehrung angestanden.

Ebenso die Schiedsrichter bzw. Wettkampfrichter Stefan Dorfner (SV Falkenfels), Simon Gmeinwieser (SV Motzing), Martin Primbs (ESV Haselbach), Philipp Lermer (DJK-SV Leiblfing), Christina Brandl (Schwimmverein Straubing, wohnhaft in Kirchroth), Stephan Brandl (Schwimmverein Straubing, wohnhaft in Kirchroth), Markus Schuirer (Schwimmverein Straubing, wohnhaft in Aiterhofen), Lothar Andrissek (VfB Straubing, wohnhaft in Bogen) und Helmut Hafner (TSV Bogen). Letztere beide sind seit 53 Jahren (Lothar Andrissek) bzw. 60 Jahren (Helmut Hafner) als Fußball-Schiedsrichter aktiv.

Kategorien: Landratsamt, Freizeit