Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Start in die Museumssaison am 21. April

Museum.JPG

15.04.2019 Das Kreismuseum am Bogenberg öffnet ab Ostersonntag wieder seine Pforten

Ab Ostersonntag, den 21. April, öffnet das Kreismuseum Bogenberg nach der Winterpause wieder seine Pforten. Von Mittwoch bis Sonntag und an Feiertagen hat das Kreismuseum dann wieder geöffnet. Gruppen ab zehn Personen können zudem jederzeit auch außerhalb der Öffnungszeiten eine, auf individuelle Wünsche abgestimmte, Führung im Museum und am Bogenberggipfel buchen.

Das Angebot des Kreismuseums umfasst nicht nur die Dauerausstellung zur Geschichte der Bayerischen Rauten und zum Bogenberg selbst, sondern auch die verlängerte Sonderausstellung „Vom Reiz der alten Dinge.“ Alle, die dem „Charme“ der alten Dinge erliegen, die gerne alte Filme schauen oder die sich aus Umwelt- oder sonstigen Gründen für das „Upcyclen“ und den sparsamen Umgang mit Materialien interessieren, sind hier richtig.

Auch gibt es mittlerweile deutlich erweiterte Angebote für Kinder, Familien, Senioren und alle anderen, die den Bogenberg und seine Geschichte spannend finden. Die Museumspädagogik wurde seit letztem Jahr auf vier Ebenen ausgebaut: In die Dauerausstellung ist jetzt eine „Kinderlinie“ integriert, die nicht nur leichte Texte, Mitmachstationen, sondern auch Rätselbögen zum Ausfüllen anbietet.

Darüber hinaus gibt es verschiedene Bogenberg-Geocache-Touren, die zu buchen sind. Am Internationalen Museumstag, dem 19. Mai, besteht die Möglichkeit, kostenlos an einer etwas kürzeren „Gipfeltour“ und an einer etwas längeren „Kapellentour“ nach Voranmeldung teilzunehmen. Auch werden in der neuen Museumswerkstatt Kurse angeboten, die von mittelalterlicher Schreibwerkstatt über analoge Filme bis zum Erstellen einer eigenen Landkarte und diversen Erwachsenenkursen zum Thema „Schrift“ reichen. Auch können Gemeinden der Region Museumsangebote (z.B. Geocache, Kinderführungen oder auch mittelalterliche Schreibwerkstatt) für ihr jeweiliges Sommer- und Herbstferienprogramm buchen.

Neu ist in dieser Museumssaison ein Audioguide für das Museum und draußen rund um den Bogenberg. Ab 11. Mai kann dieser Audioguide, der bei der deutschen Führung zwei Stunden und bei der englischen Führung eine Stunde Informationen, Musik, Spielszenen anbietet, gegen eine kleine Gebühr ausgeliehen werden.

„Es gibt viele verschiedene Angebote, um diesen besonderen Ort in unserer Region kennenzulernen und zu besuchen. Unser Team freut sich auf den Saisonstart und viele Besuch aus nah und fern“, sagt Museumsleiterin Barbara Michal. „Es ist für jede Alters- und Interessengruppe genau das passende dabei und wir stellen gerne individuelle Gruppenangebote zusammen.“

Das Kreismuseum ist bis zum 31. Oktober jeweils von Mittwoch bis Freitag von 14 bis 17 Uhr und an Samstagen, Sonntagen und Feiertagen von 12 bis 17 Uhr regulär geöffnet.

Eintrittspreise:

Erwachsene 3 Euro

Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren, Studenten, Schwerbehinderte, Bundesfreiwilligendienstleistende, Ehrenamtskarteninhaber, Senioren ab 65, Schwerbehinderte, Schülerklassen je Schüler 1,50 Euro (gegen Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises)

Familienkarte 6 Euro

Familienkarte für Ehrenamtskarteninhaber 3,50 Euro

Führungsgebühr 30 Euro

Führungsgebühr für Schulklassen/Jugendgruppen 15 Euro

Kinder unter 6 Jahren, Personen mit Gästekarte „Erlebnis PLUS Card“ frei

Anmeldungen und weitere Informationen unter Kreismuseum@landkreis-straubing-bogen.de oder Telefon 0160/97215810 bzw. 09422/5786. Veranstaltungen und Infos auch unter www.landkreis-straubing-bogen.de, Stichwort „Kreismuseum“.

Foto: Das Museumsteam mit Museumsleiterin Barbara Michal (rechts) freut sich auf den Saisonstart am Ostersonntag.

Kategorien: Landratsamt, Freizeit