Ansicht des Landratsamtes mit Schriftzug und Treppe

Landkreis Straubing-Bogen weiterhin Fairtrade-Landkreis

12.05.2021 „Eine schöne Bestätigung unserer Arbeit in den vergangenen beiden Jahren“

Verlängerung Fairtrade.jpeg

Der Landkreis Straubing-Bogen erfüllt weiterhin alle Kriterien der Fairtrade-Kampagne und trägt für weitere zwei Jahre den Titel Fairtrade-Landkreis. Die Auszeichnung wurde erstmalig im Jahr 2019 durch TransFair e.V. verliehen. Alle zwei Jahre erfolgt eine Evaluierung, ob die Kriterien (z.B. teilnehmende Gaststätten und Einzelhandelsgeschäfte, Öffentlichkeitsarbeit etc.) weiterhin erfüllt sind. Diese Bestätigung von TransFair e.V. ist nun in dieser Woche im Landratsamt bei Koordinator Klaus Achatz eingetroffen.

„Es ist eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit in den vergangenen beiden Jahren“, so Klaus Achatz. Und Landrat Josef Laumer ergänzt: „Ich bin stolz auf das, was im Zusammenwirken von Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft in diesem Bereich in den letzten beiden Jahren in unserem Landkreis geleistet wurde. Wir setzen uns weiterhin für fairen Handel, aber unter dem Motto regional und fair auch speziell für unsere heimischen Produzenten ein.“

Die Aktivitäten werden von der Steuerungsgruppe um Sprecherin Anita Karl und Sprecher Bernhard Suttner koordiniert. „Wir verstehen die bestätigte Auszeichnung als Motivation und Aufforderung für weiterführendes Engagement“, sagt Karl und Suttner betont: „Wir setzen uns weiterhin mit viel Elan dafür ein, den fairen Handel auf lokaler Ebene zu fördern. Sehr hilfreich für die Fair-Trade-Arbeit im Landkreis ist die funktionierende Zusammenarbeit von ehrenamtlich Aktiven aus Schulen, Verbänden und Kirchengemeinden, engagierten Profis des Einzelhandels, Kreistagsmitgliedern und Klaus Achatz als Koordinator der gesamten Aktivität im Landratsamt."   

Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten die öffentlichen Veranstaltungen in den letzten Monaten allerdings Großteils ausfallen. Gleichwohl wurden gerade in den Fairtrade-Wochen zahlreiche Aktivitäten durchgeführt, die den Gedanken von fairem Handel in den Köpfen der Menschen verankert haben. „Leider hat uns die Corona-Pandemie in unserem Tatendrang dann regelrecht ausgebremst. Aber wir wollen uns baldmöglichst wieder verstärkt engagieren“, sagt Klaus Achatz. Und so ist er bereits jetzt gemeinsam mit den Unterstützern auf der Suche nach Ideen zur Planung und Vorbereitung der „Fairen Woche“, die in diesem Jahr vom 10. bis 24. September zum Thema „Menschenwürdige Arbeitsbedingungen“ unter dem Motto „Zukunft fair gestalten“ stattfinden wird.

Der Landkreis Straubing-Bogen ist eine(r) von über 700 Fairtrade-Towns und Landkreisen in Deutschland. Das globale Netzwerk umfasst über 2.000 Fairtrade-Towns in insgesamt 36 Ländern. Weitere Informationen zur Kampagne finden sich unter www.fairtrade-towns.de

Foto: Steuerungsgruppenmitglied Franz-Xaver Eckl, Sprecherin Anita Karl, Koordinator Klaus Achatz, Sprecher Bernhard Suttner und Landrat Josef Laumer (von links) freuen sich über die Bestätigung als Fairtrade-Landkreis.

Kategorien: Landratsamt, Politik